Image
Image
„unsere“ Medienvitrine

Gebärdenübersetzung für den Lern- und Gedenkort Alsterdorf


Der neue Lern- und Gedenkort der Evangelischen Stiftung Alsterdorf neben der St. Nikolaus-Kirche Alsterdorf ist ein öffentlicher Ort zum Gedenken an die Opfer der NS-Euthanasie. Der Ort steht für alle offen und ist deshalb barrierefrei gestaltet. Eine Ausstellungsvitrine enthält die Video-Statements von prominenten und weniger prominenten Personen zu 8 Fragen rund um den Lern- und Gedenkort und die Geschichte der früheren Alsterdorfer Anstalten. 

Diese Statements, die durch einfachen Knopfdruck jederzeit abrufbar sind, wurden mit Hilfe der Fördergelder der Heinrich-Leszczynsky-Stiftung in Gebärdensprache übersetzt und neben einer Untertitelung in die Präsentation eingebaut. Der Lern- und Gedenkort Alsterdorf ist damit auch für Menschen mit Hörbehinderungen attraktiv und leicht zugänglich.

Suchen